MENU

General Management

Interview mit Oliver Martinez Gandullo, Alumni MBA Betriebswirtschaft

4. Dezember 2013 • General Management

Name, Vorname: Martinez Gandullo, Oliver

Studiengang: MBA Betriebswirtschaft für Ingenieure und andere nicht-wirtschaftliche Berufe

Abschlussjahrgang: 2011

Arbeitgeber: AirbusHelicopters

Funktion: Projektmanager

 

1)      Was war Ihre Motivation, sich mit einem MBA-Studium weiterzubilden?

Erhöhung der eigenen Effizienz der Arbeitsaufgabe durch Kenntnis mehrerer und erweiterter Bereiche in einem Unternehmen. Erweiterung der Wissensbasis, wie man Unternehmen und Mitarbeiter zeitgemäß erfolgreich führen kann.

 

2)      Weshalb haben Sie sich für den MBA Betriebswirtschaft für Ingenieure der Hochschule Neu-Ulm entschieden?

Wegen der sehr interessanten Zusammenstellung an Lehrinhalten und der Praxisnähe.

 

3)      Welche Erwartungen hatten Sie an den Weiterbildungsstudiengang?

Professionalität und Gehalt der Vorlesungen.

 

4)      Welche der vermittelten Inhalte halten Sie für besonders wichtig?

Managementstrategien, Finanzmanagement, Bewertung von Projekten mit rationalen Methoden, Ableitung von Unternehmensstrategien.

 

5)      Welche Vorteile bietet das Studium neben der Vermittlung von fachlichem Wissen?

Extrem hoher Grad an Persönlichkeitsentwicklung durch „Aha-Effekte“ und Parallelen der vermittelten Inhalte zum täglichen Arbeitsleben. Direkte Anwendung (z.B. effizientes Projektmanagement) im Arbeitsleben. Das Studium war alles andere als theoretisch – sehr praxisnahe und wertvolle Ansätze (auch ethisch und führungsphilosophisch).

 

6)      Was hat Ihnen rückblickend am besten gefallen? Welche Highlights gab es?

Simulationsspiele strategischer Entscheidungen (Topsim), Tools des Finanzmanagements, Projektmanagement, Führung, volkswirtschaftliche Zusammenhänge.

 

1)      Wie haben Sie es geschafft, Job, Familie und den MBA unter einen Hut zu bringen?

Durch die im MBA-Studium kennengelernten Tools des Zeitmanagements :).

Man muss schon sagen, dass ein MBA-Studium nebenberuflich eine bewusste und zielorientierte Entscheidung erfordert. Natürlich mit Einschränkungen in der Wochenendplanung. Dennoch war der Wissensgewinn so groß, dass die Freitag Abende und Samstage nicht als Opfer sondern als „Quality-time“ empfunden wurden.

Es erfordert eine gute Voraus-Planung, sodass die Klausuren unter der Woche vorbereitet werden können. Es ist aber sehr gut machbar.

 

2)      Würden Sie den MBA Betriebswirtschaft für Ingenieure der Hochschule Neu-Ulm ihren Freunden und Kollegen weiterempfehlen?

Ohne Zweifel!

 

3)      Wenn ja, warum…?

Dieses MBA-Studium regt dazu an, die Dinge, wie sie in den Unternehmen sind, zu hinterfragen. Es bietet einen gesamtheitlichen Überblick über die wichtigsten Unternehmensbereiche und deren Zusammenwirkung. Es fördert das Verständnis für verschiedene Bereiche und unterstreicht die Daseinsberechtigung und Notwendigkeit einer unterschiedlichen Unternehmensstruktur.

Durch das MBA-Studium wurde es mir möglich, die Wichtigkeit bisher unbekannter Unternehmensbereiche zu verstehen und deren Stärken ideal zu kombinieren.

 

4)      Wenn Sie rückblickend Ihre Zeit an der HNU anhand von drei Adjektiven beschreiben müssten, welche wären das?

Begeisternd, horizonterweiternd, zielgebend

 

Vervollständigen Sie bitte folgende Satzanfänge:

 

1)      Das MBA-Studium an der HNU ist …

…die beste Weiterbildungs- und Persönlichkeitsschulung, die ich bisher gemacht habe.

 

2)      Die Hochschule Neu-Ulm bietet …

…einen enorm praxisnahen und interessanten Mix aus verschiedensten Unternehmensbereichen, durch die vielfältige Erfahrung der Dozenten.

 

3)      Als Absolvent des MBA Betriebswirtschaft für Ingenieure der HNU profitiere ich heute von …

…der Gewissheit durch die übergreifenden Inhalte des Studiums, auch Projekte mit enorm hoher Komplexität meistern zu können.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »